Vorträge, Präsentationen & Moderationen

Buchpublikationen

Prof. Darío Campos, Universidad Nacional de Colombia, Santafé de Bogotá: „Georg W. Oesterdiekhoff repräsentiert einen Durchbruch in der Entwicklung des sozialwissenschaftlichen Denkens, der für alle sozialwissenschaftlichen Disziplinen von außerordentlicher Bedeutung ist. Es gibt gegenwärtig nur wenige Wissenschaftler auf der Welt, die diesen Durchbruch hinreichend verstehen und erklären können und Konsequenzen im Sinne der Entwicklung fruchtbarer Forschungsstrategien aus ihm abzuleiten vermögen. Lateinamerika ist deshalb auf seine Bereitschaft zur Kooperation in hohem Maße angewiesen.“

Prof. Uwe Michelsen, RWTH Aachen: „Georg Oesterdiekhoff gelingt es, die Entwicklungspsychologie als Grundlagenwissenschaft der Geistes- und Sozialwissenschaften, als Basis für das Verständnis sozialen Wandels im Allgemeinen und der Modernisierung bzw. Industrialisierung im Besonderen zu erweisen. Er hat eine entwicklungspsychologische Soziologie vorgelegt, die in der Tradition der Zivilisationstheorie von Norbert Elias steht. Die Grundideen sind dieselben, jedoch fußt der Ansatz von Oesterdiekhoff viel stärker auf strengen theoretischen Konzepten und empirischen Methoden als die Zivilisationstheorie.“

Hans-Olaf Henkel, Europa-Parlament: "Das von Georg Oesterdiekhoff vorgelegte Buch beschreibt den Zusammenhang zwischen Freiheit und Wohlstand am Beispiel unternehmerischen Handelns. Das Werk arbeitet an der Grenze Wirtschaftswissenschaften und Soziologie und bemüht sich um eine integrierende und fundierende Theorie unternehmerischen Handelns. Mir sind nun manche Dinge viel klarer geworden, über die ich schon vor über 50 Jahren als Student der Wirtschaftswissenschaften und der Soziologie - und in den Berufsjahren danach - nachdenken musste."

Bücher von Georg W. Oesterdiekhoff

  1. “Die Entwicklung der Menschheit von der Kindheitsphase zur Erwachsenenreife“, Wiesbaden: Springer VS 2013, 626 S.
  2. "Denkschrift zur Gründung eines Max-Planck-Instituts für Humanwissenschaften", Münster / Hamburg: Lit-Verlag 2015, 264 S.
  3. "Psyche und Gesellschaft in der Entwicklung", Münster / Hamburg: Lit-Verlag 2015, 248 S.
  4. “Die geistige Entwicklung der Menschheit”, Weilerswist: Velbrück 2012, 458 S.
  5. "Zivilisation und Strukturgenese. Norbert Elias und Jean Piaget im Vergleich". Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2000 (STW 1461), 407 S.
  6. "Kulturelle Bedingungen kognitiver Entwicklung. Der strukturgenetische Ansatz in der Soziologie." Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag 1997 (STW 1283), 325 S.
  7. "Kulturelle Evolution des Geistes. Die historische Wechselwirkung von Psyche und Gesellschaft.“ Hamburg/Münster: Lit-Verlag 2006, 467 S.
  8. „Archaische Kultur und moderne Zivilisation.“ Hamburg/Münster: Lit-Verlag 2006, 218 S.
  9. "Unternehmerisches Handeln und gesellschaftliche Entwicklung. Eine Theorie unternehmerischer Institutionen und Handlungsstrukturen.", Zweitauflage, mit einem Vorwort von Hans-Olaf Henkel, Wiesbaden: Springer VS 2013, 326 S.
  10. "Die Rolle des Bevölkerungswachstums in der sozialökonomischen Entwicklung. Die Theorie Ester Boserups als Erklärungsmodell der Agrarentwicklung in der gemäßigten und in der tropischen Klimazone." Kiel: Wissenschaftsverlag Vauk 1993, 100 S.
  11. „Entwicklung der Weltgesellschaft. Von der Steinzeit zur Moderne“. Münster/Hamburg: Lit-Verlag 2005, 382 S.
  12. „Zwischen Soziologie und Philosophie. Schriften zur Theorie der Erkenntnis, Anthropologie und Geschichte.“ Münster/Hamburg: Lit-Verlag 2006, 120 S.
  13. „Sozialstruktur und sozialer Wandel. Gesammelte Aufsätze.“ Münster/Hamburg: Lit-Verlag 2006, 211 S.
  14. „Köpfe der Ruhr. 200 Jahre Industriegeschichte und Strukturwandel im Lichte von Biografien“, mit H. Strasser, Essen: Klartext 2009, 378 S.
  15. "Familie, Wirtschaft und Gesellschaft in Europa – Die historische Entwicklung von Familie und Ehe im Kulturvergleich", Bd. 6 der Reihe „Der Sonderweg Europas“, hrsg. von R. P. Sieferle und H. Breuninger, 2. erweiterte Auflage, Stuttgart 2002: Breuninger, 108 S.
  16. "Jugend zwischen Kommerz und Verband. Eine empirische Untersuchung der Jugendfreizeit.", mit S. Papcke, Münster/Hamburg: Lit-Verlag 1999, 157 S.
  17. "Lexikon der soziologischen Werke", Herausgeber, Zweitauflage, Wiesbaden: Springer VS 2013, 830 S.
  18. "Schlüsselwerke der Soziologie", Herausgeber mit S. Papcke, Opladen: Westdeutscher Verlag 2001, 547 S.
  19. "Werte und Wertwandel in westlichen Gesellschaften. Resultate und Perspektiven der Sozialwissenschaften", Herausgeber mit N. Jegelka, Opladen: Leske + Budrich 2001, 208 S.
  20. "Die Verbesserung des menschlichen Zusammenlebens. Eine Herausforderung für die Soziologie", Herausgeber mit Karl-Heinz Hillmann, Opladen: Leske+Budrich 2003, 337 S.
  21. „Globalisierung ohne Grenzen? Soziologische Beiträge zum Entgrenzungsdiskurs“, Herausgeber mit Friedrich Fürstenberg, Hamburg: Verlag Dr. Kovac 2004, 323 S.
  22. „Mental Growth of Humankind in History“, Norderstedt: Bod 2009, 456 S.
  23. „Kultur und Kognition“, Herausgeber mit Heiner Rindermann, Münster/Hamburg: Lit-Verlag 2008, 288 S.
  24. „The steps of man towards civilization. The key to disclose the riddle of history“, Norderstedt: Bod 2011, 236 S.

Haben Sie Fragen zu "Buchpublikationen"?

Senden Sie uns unverbindlich eine Anfrage.

  • 19 + 4 =